Anwendungsmanagement

Ausgangssituation

Unternehmen verwenden (Geschäfts-)Anwendungen, um ihre Geschäftsprozesse durchzuführen. Da Geschäftsprozesse ständigen Änderungen unterliegen, müssen auch die entsprechenden Anwendungen ständig angepasst werden. Neue Anwendungen müssen entwickelt werden, bestehende Anwendungen müssen angepasst oder erweitert werden, manche Anwendungen werden abgelöst und durch andere ersetzt. Darüber hinaus gibt auch gesetzliche und kommerzielle Verpflichtungen, die Änderungen (z.B. Versionsupgrade) notwendig machen.

Anwendungsmanagement

Unter Anwendungsmanagement (engl. Application Management) wird die Kombination aus Entwicklung und Betreuung von Anwendungen über deren gesamten Lebenszyklus verstanden. Dies beinhaltet auch die Anwenderbetreuung sowie die Weiterentwicklung der Anwendung.

Der Lebenszyklus von Anwendungen umfasst üblicherweise die folgenden Phasen:

  1. Prozessanalyse und Anforderungserhebung
  2. Design und Konzeption
  3. Softwareentwicklung und -test
  4. Inbetriebnahme und Rollout
  5. Betrieb und Wartung
  6. Weiterentwicklung und Anpassung an geänderte oder neue Geschäftsprozesse/Rahmenbedingungen
  7. Außerbetriebnahme und Ablöse bestehender Anwendungen

Anwendungsmanagement-Dienstleistungen

Wir unterstützen unsere Kunden in sämtlichen Phasen des Anwendungslebenszyklus. Dabei werden die für die jeweilige Phase notwendigen Schritte festgelegt und unter Einsatz geeigneter Methoden und Vorgehensweisen umgesetzt.

Ein straffes Projektmanagement stellt sicher, dass die Zeit- und Budgetvorgaben eingehalten werden. Ein begleitendes Qualitätsmanagement stellt sicher, dass die Anfangs festgelegten Anforderungen auch erfüllt werden.

Unser Leistungsspektrum umfasst:

  • Analyse und Spezifikation von Anforderungen (Requirements Engineering)
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Lastenheften, Pflichtenheften, Prozessmodellen
  • Anforderungsmanagement (Requirements Management)
  • Unterstützung bei der Implementierung und Einführung von IT-Systemen
  • Testdesign und -management
  • Transitionsplanung und -management

Anwendungsmanagement-Nutzen

Durch Anwendungsmanagement werden Defizite in der Anforderungserhebung sowie in Konzeption und Design der Hard- und Softwarelösung vermieden. Die Steuerung der Lieferanten erfolgt auf Basis der festgelegten Vereinbarungen und der zu liefernden Ergebnisse. Begleitendes Qualitätsmanagement stellt sicher, dass festgelegten Ziele erreicht werden. Professionelles Testmanagement erhöht die Qualität der Softwarelösung und steigert somit die Zufriedenheit der Anwender. Durch zeitgerechte Einbindung der Betriebsführungsmannschaft wird die Übergabe der Lösung in den operativen Betrieb friktionsfrei durchgeführt.